Samstag 1. Dezember

16.00 Uhr Kuppingen, Vollversammlung der KjG im Gemeindezentrum

Es finden keine Gottesdienste statt.

 

Sonntag 2. Dezember

09.00 Uhr Nufringen, Kinder- und Familiengottesdienst.

10.30 Uhr Kuppingen, Kinder- und Familiengottesdienst.

In beiden Gottesdiensten werden die Erstkommunionkinder gesegnet und der Gemeinde vorgestellt.

 

Montag 3. Dezember

19.30 Uhr Kuppingen, Bibeltreff

 

Dienstag 4. Dezember

09.00 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier

09.15 Uhr Kuppingen, Seniorentanz

19.30 Uhr Kuppingen, Damengymnastik

20.00 Uhr Nufringen, Sitzung des Kirchengemeinderates

 

Mittwoch 5. Dezember

17.30 Uhr Kuppingen, der Nikolaus kommt ins Gemeindezentrum und freut sich über viele Kinder

20.00 Uhr Kuppingen, Probe des Projektchores für die Christmette

 

Donnerstag 6. Dezember

14.00Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier. Anschließend Rentnerspielenachmittag

16.00 Uhr Deckenpfronn, der Nikolaus kommt ist Nikolausstift

 

Freitag 7. Dezember

18.00 Uhr Kuppingen, Roratemesse

 

Samstag 8. Dezember

17.30 Uhr Kuppingen, Beichtgelegenheit

18.00 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier

 

Sonntag 9. Dezember

10.30 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier. Gleichzeitig sind die Kinder zur Kinderkirche eingeladen. In diesem Gottesdienst stellen sich die Firmbewerber der Gemeinde vor.

11.45 Uhr Nufringen, Taufe von Emely Macht.

 

 

Am 5. Dezember um 17.30 Uhr kommt der Nikolaus ins Gemeindezentrum nach Kuppingen und würde sich freuen, viele Kinder anzutreffen.

 

Nikolaus ist nicht der Bärtige mit dem großen Geschenksack, sondern der Bischof mit dem großen Herzen für seine Mitmenschen in Not, besonders für die Kinder

Am 07.12. in Kuppingen und am 14.12. in Nufringen finden jeweils um 18.00 Uhr, Rorate Messen statt.

 

Rorate lautet der Beginn einer Antiphon in der katholischen Liturgie. Der Text Rorate caeli desuper „Tauet Himmel, von oben“ stammt aus dem alttestamentlichen Buch Jesaja (Js. 45,8) Als Roratemessen werden Eucharistiefeiern bezeichnet, die im Advent frühmorgens vor Sonnenaufgang, örtlich auch am Abend bei Kerzenschein gefeiert werden.

 

Die Roratemesse war bis zu den liturgischen Veränderungen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil eine Votivmesse zu Ehren Mariens, die ursprünglich nur an den Samstagen der Adventszeit, mancherorts aber auch täglich gefeiert wurde. Wegen des dabei vorgetragenen Evangeliums von der Verkündigung des Herrn durch den Engel Gabriel, bezeichnete man sie auch als Engelamt. Ihre liturgische Farbe war weiß.