Samstag 3. November

18.00 Uhr Nufringen, Wort-Gottes-Feier

 

Sonntag 4. November

10.30 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier

Montag 5. November

19.30 Uhr Kuppingen, Bibeltreff

20.00 Uhr Kuppingen, Sitzung des Kirchengemeinderates

 

Dienstag 6. November

09.00 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier

09.15 Uhr Kuppingen, Seniorentanz

19.30 Uhr Kuppingen, Damengymnastik

 

Donnerstag 8. November

14.00 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier. Anschließend Rentner-Spielenachmittag

15.30 Uhr Kuppingen und Affstätt, Austeilung der Hauskommunion

19.30 Uhr Kuppingen, Chorprobe

 

Freitag 9. November

09.30 Uhr Nufringen, Austeilung der Hauskommunion

10.30 Uhr Nufringen, Kommunionfeier im Samariterstift

 

 

Samstag 10. November

18.00 Uhr Kuppingen, Laternenumzug mit anschließendem Martinsspiel in der Kirche. Im Anschluss gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Martinsgänse. Herzliche Einladung dazu.

 

Sonntag 11. November

10.30 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier

18.00 Uhr Nufringen, Konzert des Nufringer Musikvereins in St. Maria Königin des Friedens

 

Am 10. November gibt es traditionell einen Martinsumzug. Start ist um 18.00 Uhr in Kuppingen am Gemeindezentrum. Dieses Jahr wird es nach dem Umzug in der Kirche ein Martinsspiel geben. Im Anschluss sind Alle eingeladen noch ein wenig zu bleiben. Es werden Glühwein, Kinderpunsch und gebackene Martinsgänse angeboten.

 

Es wäre schön, wenn wir dafür wieder gebackene Martinsgänse bekommen könnten. Die Ausstechformen können im Pfarrbüro ausgeliehen werden. Wer ein Rezept braucht, darf sich gerne melden.

 

LICHT DER NÄCHSTENLIEBE Wenn Sankt Martin zu einem “Sonne, Mond und Sterne Fest“ umgedichtet wird, dann gehen nicht nur der Ursprung und die Tradition des Festes verloren. Es verliert seinen Sinn. Denn beim Sankt-Martins-Zug geht es ja nicht nur darum, mit schönen Laternen die dunkle Nacht zu erhellen und dabei Spaß zu haben, sondern es wird erinnert an den heiligen Martin und seine gelebte Nächstenliebe, als er mit dem vom Kältetod bedrohten Bettler den Mantel teilte. Seine Liebe, in der sich die Liebe Jesu spiegelt, brachte Licht und Wärme in die kalte Nacht. Wenn ein Martinszug, der um diesen Kern nicht mehr weiß, achtlos an einem Bettler vorüberzöge, bliebe es trotz aller Laternen dunkel.

 

Heilungsfeier

 

Die 26. Heilungsfeier des Dekanates lädt dazu ein, Sorgen, Leiden und Krankheiten gemeinsamen vor Gott zu bringen. Wir versammeln uns am Sonntag, den 18.11. um 17 Uhr in der Herrenberger St. Josef Kirche. Der Gottesdienst wird vom Heilungsraumteam Böblingen, der Band Senfkorn und der Harfenistin Heinke Heim gestaltet.

 

Wir feiern miteinander in der Nachfolge Jesu Christi, der Menschen geheilt hat und uns als Auferstandener im Heiligen Geist auch heute Heil und Heilung schenkt.

 

Die Heilungsfeiern finden zweimal im Jahr an unterschiedlichen Orten im Dekanat statt. Herr Kühn, der Böblinger Krankenhausseelsorger koordiniert diesen Dienst. Pfarrer Christoph Schmitz aus Stuttgart wird die Predigt halten. Dr. Ulrike Altherr und Pfarrer Markus Ziegler wirken ebenso mit.

 

Eingeladen sind Gesunde und Kranke, Zuspruch, Kraft und Zuversicht zu erfahren und sich in Gebet, Handauflegen und Segen persönlich von Gottes heilsamer Nähe berühren zu lassen.

 

Frank Kühn

 

 

Das Kleine ganz groß

An Weihnachten feiern wir, dass Gott Mensch geworden, dass er als kleines Kind auf die Welt gekommen ist – und damit das Kleine ganz groß macht! Deshalb stehen dieses Jahr im Essener Adventskalender auch die Kinder im Mittelpunkt.

Wir erzählen von Kindern hier und in der ganzen Welt, die so manches erreichen, was die Erwachsenen nicht hinbekommen, zum Beispiel einen Streit schlichten, für andere einzutreten oder ihre Rechte durchzusetzen. Wir schauen in die Bibel, denn auch dort finden sich viele Geschichten, in denen Kinder eine große Rolle spielen. Und wir entdecken in unserem eigenen Alltag, wo das Kleine ganz groß rauskommt!

Der Essener Adventskalender richtet sich an Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Doch auch Eltern und Lehrer/-innen, Großeltern und Erzieher/-innen werden hier zahlreiche Anregungen für die Zeit vom ersten Advent bis zum Dreikönigstag finden.

In dieser Ausgabe:

Diesen Kalender gibt es ab sofort im Pfarrbüro für 3,50 Euro zu kaufen – oder werden nach den Gottesdiensten von den Ministranten verkauft.