Samstag 2. November - Allerseelen

18.00 Uhr Nufringen Eucharistiefeier für alle Verstorbenen unserer Gemeinde.

 

Sonntag 3. November

10.30 Uhr Kuppingen, Wort-Gottes-Feier

Montag 4. November

20.00 Uhr Kuppingen, Elternabend für die Firmung

 

Dienstag 5. November

09.00 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier

 

Mittwoch 6. November

17.30 Uhr Kuppingen, Taufgespräch für die Taufe am 17.11., die in Nufringen stattfinden wird.

 

Donnerstag 7. November

14.00 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier, anschließend Rentnerspielenachmittag

 

Freitag 8. November

09.30 Uhr Nufringen, Austeilung der Hauskommunion.

10.30 Uhr Nufringen, Kommunionfeier im Samariterstift.

 

Samstag 9. November

17.30 Uhr Nufringen, Beichtgelegenheit

18.00 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier

 

Sonntag 10. November

10.30 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier

16.00 Uhr Kuppingen, Kennenlernnachmittag der Erstkommunionkinder.

18.00 Uhr Kuppingen, Laternenumzug mit anschließendem Martinsspiel in der Kirche. Im Anschluss gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Martinsgänse. Herzliche Einladung dazu.

 

LICHT DER NÄCHSTENLIEBE Wenn Sankt Martin zu einem “Sonne, Mond und Sterne Fest“ umgedichtet wird, dann gehen nicht nur der Ursprung und die Tradition des Festes verloren. Es verliert seinen Sinn. Denn beim Sankt-Martins-Zug geht es ja nicht nur darum, mit schönen Laternen die dunkle Nacht zu erhellen und dabei Spaß zu haben, sondern es wird erinnert an den heiligen Martin und seine gelebte Nächstenliebe, als er mit dem vom Kältetod bedrohten Bettler den Mantel teilte. Seine Liebe, in der sich die Liebe Jesu spiegelt, brachte Licht und Wärme in die kalte Nacht. Wenn ein Martinszug, der um diesen Kern nicht mehr weiß, achtlos an einem Bettler vorüberzöge, bliebe es trotz aller Laternen dunkel.

 

 

Der neue Essener Adventskalender ist da.

 

Liebe Kinder, liebe Erwachsene,

 

als Jesus geboren wurde, da erschienen den Menschen Engel, die ihnen sagten: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden den Menschen auf Erden.“

Auch heute noch wünschen sich Kinder wie Erwachsene nicht nur zu Weihnachten, aber gerade dann, dass es Frieden zwischen allen Menschen auf der Welt gibt, dass keiner Hunger leiden oder Angst haben muss, weil Krieg in seinem Land herrscht. Aber wie kann das gehen? Und was können wir schon dafür tun, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht?

Wir können keine Kriege beenden, aber Frieden fängt schon viel früher an – im Kleinen und oft versteckt, da wo wir ihn gar nicht vermuten: wenn wir uns zum Beispiel entschuldigen, weil wir einem anderen wehgetan haben; wenn wir einen anderen trösten, der traurig ist, oder zuhören, wenn einer wütend ist, oder einen anderen in Schutz nehmen. Der Essener Adventskalender macht sich 2019 daher auf die Suche nach diesen Friedenszeichen in unserem Alltag – im Großen wie im Kleinen!

Neben vielen Geschichten, Rezepten und Bastelideen stellen wir euch wie im letzten Jahr jeden Donnerstag auch einige „Kleine Helden“ vor – Kinder auf der ganzen Erde, die es schaffen, dass die Welt durch sie ein kleines bisschen friedlicher und ein kleines bisschen besser wird.

Der Essener Adventskalender richtet sich an Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Doch auch Eltern und Lehrer/-innen, Großeltern und Erzieher/-innen werden hier zahlreiche Anregungen für die Zeit vom ersten Advent bis zum Dreikönigstag finden.

Diesen Kalender gibt es ab sofort im Pfarrbüro für 3,50 Euro zu kaufen – oder werden nach den Gottesdiensten von den Ministranten verkauft.

 

 

Im Antoniusblatt ist uns ein Fehler unterlaufen. Der dort angekündigte Film "Die Kunst des Abschieds" wird im Antonius - Kino am 17. November um 19.00 Uhr gezeigt. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.