Samstag 13. Februar

18.00 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier

 

Sonntag 14. Februar

10.30 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier

Mittwoch 17. Februar – Aschermittwoch

18.00 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschekreuzes

 

Donnerstag 18. Februar

14.00 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschekreuzes

 

Freitag 19. Februar

18.00 Uhr Kuppingen, Kreuzwegandacht

 

Samstag 20. Februar

18.00 Uhr Nufringen, Eucharistiefeier

 

Sonntag 21. Februar

10.30 Uhr Kuppingen, Eucharistiefeier

 

 

 

Aschermittwoch, 17. Februar

 

 

     K

     R

Mut zum

     E

     U

     Z

      !

 

Das Aschekreuz ist nichts für Weicheier. Das kann man nicht weichspülen oder sich geschmeidig reden. Asche ist Asche. Und wir reden ja auch gar nicht drum herum: „Du bist Staub. Und du wirst wieder Staub.“ Das muss man sich erst einmal anhören mögen. Wer immer du auch bist, was immer du dir auch einbildest, was auch immer dich besonders auszeichnen mag, was auch immer du glaubst, anderen voraus zu haben: Staub bist du, Staub wirst du. Das ist eine krasse Ansage. Meistens wollen wir das nicht wahrhaben. Heut muten wir uns diese Wahrheit ausdrücklich zu.

Dazu gehört Mut.

Es ist nicht nur Asche, sondern auch Kreuz. Das Kreuz ist in unserer Gesellschaft zum Zeichen des Todes geworden: Die Friedhöfe sind voll davon. Das Kreuz ist auch Zeichen von Leid und Not. Und wir tun uns heute dieses Zeichen freiwillig an. Wer freiwillig ein Kreuz trägt, der soldarisiert sich mit allen, denen zwangsweise ein Kreuz auferlegt ist. Wer freiwillig ein Kreuz trägt, der verbündet sich mit denen, die unfreiwillig Leid und Not zu tragen haben.

Auch dazu gehört Mut.

Und jetzt frage ich mal: Wie werden Sie das am Ende des Gottesdienstes machen? Werden Sie rausgehen und im Windfang hinten mit nem Tempo klammheimlich das Aschekreuz von der Stirn wischen? Damit man es draußen auf der Straße nicht so deutlich sieht? Oder werden Sie es tatsächlich öffentlich tragen? So, dass alle es sehen können?

Dazu gehört Mut.

 

Monsignore Bernd Winter


Weltgebetstag der Frauen am 5. März 2021 aus Vanuatu




Am Freitag, den 5. März 2021 werden Menschen in allen Teilen der Erde ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag feiern. Frauen, Männer und Kinder sind mit aufgefordert eine Gebetskette um die ganze Welt zu bilden.

 

Gottesdienste mit Präsenz können Sie in den evangelischen Kirchen in Affstätt, Nufringen und Oberjesingen mitfeiern.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.weltgebetstag.de. Auch einen online-Gottesdienst finden Sie hier.

 

Der Sender Bibel TV zeigt um 19.00 Uhr ebenfalls diesen 60minütigen Gottesdienst zum Weltgebetstag. Wie sie Bibel TV empfangen, könne Sie hier nachlesen: Https://www.bibeltv.de/empfang

 

Wir möchten Ihnen noch ein Anliegen ans Herz legen: die Kollekte. Die vielen WGT - Projekte für Frauen und Mädchen weltweit sind auf unseren finanziellen Beitrag angewiesen. Sie rechnen mit unserer Unterstützung – gerade auch in dieser Coronazeit, die für alle eine zusätzliche Belastung ist. Deshalb hier die Bankverbindung:

 

Weltgebetstag der Frauen e.V.

Evangelische Bank EG, Kassel

IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40.

 

Selbstverständlich ist Ihre Spende von der Steuer absetzbar.

 

Wir freuen uns jetzt schon den nächsten Weltgebetstag wieder mit Ihnen feiern zu können. Gastgeberinnen sind dann die Frauen aus England, Wales und Nordirland.

 

Wie Sie auf die Livestream Gottesdienste, die dieses Jahr in den evangelischen Kirchen in unserer Gemeinde stattfinden, gelangen, können Sie den kirchlichen evangelischen Mitteilungen im Amtsblatt entnehmen.

 

Damit Sie die Live gestreamten Gottesdienste mitfeiern können, finden Sie im Schriftenstand unserer Kirchen das dazugehörende Heft mit der Liturgie.